avatar

Tagarchive: FUNDBÜRO Oktober 2017 ÄPFEL

Prost! Auf Ausgabe No. 4

Äpfel, soweit das Auge reicht, obwohl doch die Ernte 2017 so gering ausfällt: In dieser Ausgabe schmecken die (mehr …)
LESEN

Abbeißkalender

Wie fein es wäre, Pomologe zu sein In Mainz (wo auch sonst), der alten Buchdruckerstadt, ist einer der für mich schönsten detailverliebtesten wunderbarsten Verlage überhaupt zu Hause. Gegründet 1992 ebenda, geleitet von Karin und Bertram Schmidt-Friderichs, und das mit einer solchen Hingabe, dass mir ganz gänsehautig wird. Wissen Sie, wenn Sie auf Facebook oder sonstwo über den Verlag sprechen oder den Verlag ansprechen, bekommen Sie Antwort. Keine Standard-Antwort, oh nein, Sie bekommen persönliche Antwort, in meinem Fall sogar desöfteren von Karin Schmidt-Friderichs selbst, was für mich wiederum jedesmal erstaunlich und wertvoll ist. Wie sie nur die Zeit findet … Und…
LESEN

Über das Lernen und das Lehren

Ein Prost, einen Toast Wenn ich anstoße, dann höchst selten mit alkoholischen Getränken. Es geht mir ja meist um den Anlass, nicht um den Glasinhalt, obwohl ich einem guten Glas Wein oder Champagner … Das verfolge ich jetzt mal nicht weiter, führt an dieser Stelle zu weit. Cidre oder eher noch Cider, die englische Variante des prickelnden Apfelschaumweins, könnte ich mir wohl gefallen lassen, oder Äppelwoi bzw. Ebbelwoi aus dem nahen Hessen vielleicht, das nicht sprudelnde Pendant dazu. (mehr …)
LESEN

Liebes Apple,

Du hast mich enttäuscht. 27. Oktober, 09:01 Uhr – Vorbestellungsstart für das iPhone X. Ich habe mich darauf gefreut. Bin ein bisschen gehopst, als du vor einigen Wochen dein neues Wundergerät vorgestellt hast, und wusste: Das Warten hat sich gelohnt. Denn nahezu seit Anbeginn des iPhones vor zehn Jahren bin ich mit an Bord, praktischerweise immer so, dass es zur jeweils „großen“ Version gepasst hat mit meinen Vertragsverlängerungen. iPhone 3G, 4, 5 habe ich jeweils rund zwei Jahre genutzt und geherzt, manches mehr, manches weniger, aber doch immer gemocht. (mehr …)
LESEN

Musik für rote Bäckchen

Äpfel zum Hören: Schütteln wir das Haupthaar, stöpseln wir die Lautsprecher ein, denn für Rotbackigkeit sorgen jene hier, die mir alle vom Baum vor die Füße gefallen sind.  (mehr …)
LESEN

Staubgewischt

Auch im Oktober haben sich obendrein viele Kleinigkeiten angesammelt. Hübsches und Leckeres, Lesbares und etwas zum Blubbern: Flanieren Sie von links nach rechts und kreuz und quer durch die Fundbüroregale. (mehr …)
LESEN